Wanderausstellung

Kalender

H. Jaenicke Schirmherr

Die Wettbewerbskategorie A

Es rennt, fliegt oder krabbelt – Kleine und große Tiere des Nationalparks

Geheimnisvolle Waldbewohner wie die Wildkatze beobachten. Vogelarten der Hochgebirge und Bergfichtenwälder wie Ringdrossel und Tannenhäher begegnen. Spuren eines Rothirsches oder eines Luchses im Schnee finden. Das sind Erlebnisse, die im Nationalpark Harz mit etwas Glück und Geduld möglich sind. Die verschiedenen Höhenstufen mit ihren unterschiedlichen Lebensbedingungen und ein nordisches Klima bieten außergewöhnlichen Arten Raum. Auch extreme Lebensräume wie Moore, Gebirgsbäche und Blockhalden tragen zur Artenvielfalt bei. Halten Sie die Begegnungen mit den einheimischen Tieren auf Ihren Fotos fest.

Das Fotografieren von Tieren in freier Natur ist schwierig und unter Einhaltung der Gebote des Nationalparks Harz kaum möglich. Eine eindeutige Kontrolle des Aufnahmeortes durch die Veranstalter ist nicht zu garantieren. Deshalb dürfen auch Tieraufnahmen eingereicht werden, die außerhalb des Nationalparks oder im Gehege entstanden sind. Voraussetzung ist jedoch, dass es sich um Tierarten handelt, die im Nationalpark Harz natürlich vorkommen, und die Bilder vor einem Hintergrund aufgenommen wurden, wie er auch im Nationalpark zu finden ist. Der Aufnahmeort ist bei der Einsendung der Fotos anzugeben. Er wird bei der Bewertung der Bilder mit einbezogen. Fotos von Haustieren sind nicht zum Wettbewerb zugelassen.

Der Aufnahmeort ist bei der Einsendung der Fotos anzugeben.

Home Der Wettbewerb Wettbewerbskategorie A